Warum Nachwuchsförderung in Erfurt wichtig ist

Football Shoes

Fußball ist die beliebteste Sportart der Deutschen. Jedes Wochenende strömen mehrere Hunderttausende in die Stadien und reisen dafür quer durch die Republik. Noch mehr als in den Stadien sitzen die Zuschauer jedoch vor dem Fernseher. Mehrere Millionen Menschen verfolgen daher jedes Wochenende aufgeregt die Spiele der Bundesliga, der 2. Bundesliga und der Regionalligen.
Überraschend ist das nicht, da Deutschland gerade beim Thema Fußball international ganz oben mitspielt und daher auch mit attraktiver Spielweise begeistern kann.
Mittlerweile drängen aber auch immer mehr andere Länder in den Fußballmarkt und erhöhen damit die Konkurrenz weltweit. Dies ist zum einen toll, da mehr Konkurrenz immer gut für den Sport ist, zum anderen bedeutet dies aber auch, dass noch mehr Arbeit und Geld in den Spitzensport investiert werden muss, damit man langfristig wettbewerbsfähig bleibt.
Ein Land, welches ganz viel Geld in Fußball steckt ist z.B. China, welches schon in 10-15 Jahren in der internationalen Spitze mitspielen will. Da sich die Investitionen in Nachwuchstalente oft erst nach vielen Jahren auszahlen, ist es daher schon jetzt wichtig, entsprechende Kapazitäten aufzubauen, um langfristig nicht den Anschluss zu verlieren. Daher sollte die Summe für die Nachwuchsförderung in Erfurt erhöht werden, damit die Anlagen nicht verfallen und auch in Zukunft noch in junge Talente investiert werden kann.
Erfurt ist international als Fußballstadt nicht bekannt. Dies liegt vor allem an den mangelnden finanziellen Mitteln, mit denen die Stadt vorangebracht werden könnte. Will man in den nächsten 10 Jahren mit in der Bundesliga mitmischen, muss eine Investition heute getätigt werden. Um dieses Ziel zu erreichen, sollten daher sämtliche Kanäle genutzt werden, die über entsprechende Budgets verfügen. Dies kann von der Stadt, vom Land oder auch von der Europäischen Union kommen. Wichtig ist, dass ein überzeugendes Konzept vorgelegt werden kann, mit dem potentielle Investoren überzeugt werden. Sollte dies gelingen, kann man schon bald davon ausgehen, dass Erfurt zumindest deutschlandweit das Potential hat, ganz oben mitzuspielen.