Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland – ein Überblick über Gruppe A

download

Deutschland ging als einer der Favoriten an den Start des Turniers. Zwar befand sich das Team im Umbruch, doch die Buchmacher rechneten mit einer starken Mannschaft auf heimischem Boden. Deutschland kam als Gastgeber in die erste Gruppe und drauf dort auf die Teams aus Costa Rica, Polen und Ecuador. Das Auftaktspiel gegen Costa Rica war sehr emotional und torreich. Miroslav Klose legte den Grundstein für seinen späteren Gewinn des Goldenen Schuhs mit zwei Toren. Das Spiel endete 4:2 und Costa Rica verkaufte sich streckenweise sehr gut und Paulo Wanchope schenkte dem deutschen Team zwei schöne Tore.

Deutschland gegen Polen

Aufgrund der deutschen Geschichte und vieler deutschen Spieler mit polnischen Wurzeln wie Klose oder Podolski war das zweite Spiel der deutschen Mannschaft gegen Polen sehr brisant. Viele polnische Fans kamen ins Nachbarland, um ihr Team anzufeuern. Das Spiel ging in die Geschichte ein, denn lange Zeit blieb es beim 0:0 bis Oliver Neuville in der Nachspielzeit das deutsche Team nach einer Flanke von David Odonkor erlöste. Deutschland legt damit den Grundstein für den Einzug ins Achtelfinale und eine sehr erfolgreiche WM, die erst mit dem Ausscheiden gegen Italien im Halbfinale enden sollte.

Ecuador überrascht

Ecuador überraschte mit seiner kompakten Spielweise und qualifizierte sich als Gruppenzweite. Die Spiele gegen Polen und Costa Rica waren sehr schnell entschieden und das Team verwaltete die Spiele in der zweiten Halbzeit schlau. Vor dem letzten Spiel gegen Deutschland schont man einige Spieler für das anstehende Achtelfinale. Gegen Deutschland war man so chancenlos und verlor.

Polen konnte die Erwartungen nicht erfüllen. Das sehr talentierte Team verlor die ersten beiden Spiele gegen Ecuador und Deutschland und war schon vor dem letzten Gruppenspiel ausgeschieden. Durch einen Sieg gegen Costa Rica konnte man die Gruppe noch als Dritter beenden.

Endplatzierungen der Gruppe A WM 2006

  • 1. Deutschladownloadnd
  • 2. Ecuador
  • 3. Polen
  • 4. Costa Rica